Tag der offenen Tür 19. Mai 2009

Bilderbuchwetter und vermeintliche Feuerwehrübung locken viele Besucher zu Tag der offenen Türen

Der Tag der offenen Türen der Feuerwehr Wald und der Zivilschutzorganisation WalFisch war gut besucht. Dabei konnte der ZSO WalFisch ein neues Fahrzeug überreicht werden. Zu reden gab aber vor allem der Brand der alten Villa, deren Überreste vom Festplatz aus gut zu sehen war.

Pünktlich zum Festbeginn schauten die ersten Sonnenstrahlen hinter den Wolken hervor und es trafen die ersten Besucher am Festplatz ein. Diesen bot sich ein guter Einblick in verschiedene Elemente des Bevölkerungsschutzes. Die Feuerwehr stellte sämtliche Fahrzeuge aus, bot den Besuchern die Möglichkeit an, selbst mit hydraulischen Rettungsgeräten zu arbeiten, zu erleben wie weit man mit einem Wasserwerfer oder Hohlstrahlrohr spritzen kann oder den Ausblick von unserer Leiter zu geniessen. Wem dies noch nicht hoch genug war konnte mit dem Hubretter der Feuerwehr Wetzikon auf bis 32 Meter gefahren werden.
Die Feuerwehrsanität erklärte das Material der Firstresponder Gruppe Wald und erklärte den Ablauf einer Reanimation. Durch den Umstand dass vier Mitglieder der Firstresponder Gruppe bei einem Rettungsdienst arbeiten kann eine gute Ausbildung der Firstresponder Gruppe gewährleistet und ein guter Draht zum Rettungsdienst Regio144 aufrecht erhalten werden. Dieser war mit ihrem neusten Rettungswagen vor Ort und begeisterte jung und alt mit diversen Erklärungen rund um Fahrzeug, Material und Berufsbild des Rettungssanitäters.
Die Zivilschutzorganisation WalFisch stellte ihre Fahrzeuge und Anhänger aus und erklärten das darauf mitgeführte Material. Dank der exzellenten Zusammenarbeit zwischen Zivilschutz und Feuerwehr sind Anhänger und Fahrzeuge im Feuerwehrdepot stationiert und können so auch von der Feuerwehr benutzt werden. Der Höhepunkt war dann auch die offizielle Schlüsselübergabe des neuen Zivilschutzfahrzeuges, einem VW T5 4Motion. Die hervorragende Zusammenarbeit zwischen der ZSO WalFisch als Auftraggeber, der Top Garage Fischenthal als Fahrzeug Lieferant und der Carosserie Rusterholz als Fahrzeug Innenausbauer wurden von allen Beteiligten gelobt.
Hauptthema in der Festwirtschaft war natürlich der Brand der Villa in der Nacht auf den Samstag. Da das Objekt in Sichtweite des Festplatzes liegt wurde da und dort gemunkelt ob es sich um eine gut getimte Feuerwehrübung gehandelt haben könnte. Dies war aber klar nicht der Fall. Einerseits macht die Luftreinhalteverordnung ein „warmes Abbrechen“ nahezu unmöglicht, andererseits ist es äussertest unüblich dass die Feuerwehr um halb vier Uhr Morgens eine Übung durchführt.

Oblt. A. Odermatt

b_150_100_16777215_00_images_tdot_tdot_23.09.06_tdof_wald_23.09.06001.jpgb_150_100_16777215_00_images_tdot_tdot_16.05.09_tdot_19.05.09_Bild01.jpg